Top
Aktivreise: Auf den Spuren der Vergangenheit – 5 Tage/4 Nächte – APASIO
fade
3277
tour-item-template-default,single,single-tour-item,postid-3277,mkd-core-1.2.2,mkdf-social-login-1.3.1,mkdf-tours-1.4.2,voyage-ver-2.0,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1200,mkdf-blog-installed,mkdf-header-standard,mkdf-no-behavior,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-light-header,mkdf-header-style-on-scroll,mkdf-medium-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_non_responsive
 

Aktivreise: Auf den Spuren der Vergangenheit – 5 Tage/4 Nächte

1

Tag 1: Transfer vom Flughafen nach Arica – Stadtführung, Museum Azapa – Putre ( = 3h)

Unser zweisprachiger Guide holt uns vom Flughafen ab. Bei einer Stadtrundfahrt besichtigen wir die Hauptattraktionen der Stadt wie den Plaza de Armas, die Kathedrale, den Fischerpier bevor wir vom Aussichtspunkt Morro de Arica einen Panoramablick über die ganze Stadt genießen. Auf unserem Weg zu den ältesten Mumien der Welt im archäologischen Museum von San Miguel, durchqueren wir das Azapa-Tal mit seinen bekannten Felszeichnungen. Die Chinchorro Mumien sind über 7.000 Jahre alt und somit unbedingt sehenswert. Anschließend kehren wir in unserem Hotel in Putre ein.

Übernachtung Hotel Qantati.

(-/-/-)

2

Tag 2: Putre – Vilacaurani, Chungará, Jurasi Therme – Putre ( = 2h; = 4h

Nach unserem Frühstück wandern wir in ca. 4 Stunden zu den Höhlenmalereien von Vilacaurani, die von den Urbewohnern auf eine felsige Traufe gemalt wurden und kehren zurück ins Dorf. Von dort starten wir unsere Reise zum Chungará See und nehmen unser Lunchpaket an einem der höchsten Seen der Welt zu uns. Dabei haben wir einen Blick auf die umliegenden Vulkane des Lauca Nationalparks, was das Erlebnis noch einmal exklusiver macht. Auf dem Rückweg nach Putre können wir optional in den Thermen von Jurasi unsere müden Knochen entspannen, bevor wir ins Hotel zurückkehren.

Übernachtung Hotel Qantati.

(F/LB/-)

3

Tag 3: Putre – Taapaca, Colpita, Ancopujo, Guacollo – Visviri ( = 2,5h; = 2h)

Da Putre im südwestlichen Fuß des Taapaca Vulkanes liegt, nutzen wir diese Chance am dritten Tag unserer Tour und überqueren die Hänge des Vulkanes selbst, um einen herrlichen Panoramablick über das Plateau zu genießen. Anschließend besuchen wir die Stadt und nehmen unser Lunchpaket in Nasahuento an der Grenze zu Bolivien ein, bevor wir uns auf unser Mountainbike schwingen. Nun geht es auf dem eigenen Sattel durch die Pampa vorbei an den Andenstädten Ancopujo und Guacollo bis zum letzten Dorf im Norden Chiles, Visviri. Dort übernachten wir in einer Art Bauernhof an der Grenze zu Bolivien und Peru.

Übernachtung Bauernhaus.

(F/LB/A)

4

Tag 4: Visviri – Tacora, Quebrada de Allane – Arica ( = 5h; = 2h)

Nach einem leckeren Frühstück am Morgen machen wir uns mit dem Bike auf den Weg zu verlassenen alten Bahnhöfen wie dem Bahnhof Tacora und Humapalca, die zu den höchsten Bahnhöfen der Welt zählen, was jedoch leider fast niemand weiß. In der chilenischen Vergangenheit hatten diese Bahnhöfe eine große Bedeutung für den Transport von Mineralien und Schwefel aus Bolivien zum Hafen in Arica. Anschließend bestaunen wir an die 200 Meter hohen Gesteinsformationen in verschiedenen Farben und Formen an der Quebrada de Allane, dem Ort, an dem sich die beiden Flüsse Colpita und Azufre vereinen. Ganz im Motto des Tages fahren wir am Nachmittag entlang der Bahnlinie bis zum Hauptbahnhof bis wir schließlich Arica erreichen.

Übernachtung Hotel Arica.

(F/LB/-)

5

Tag 5: Arica – Transfer zum Flughafen Arica ( = 0,5h)

Zur vereinbarten Zeit werden wir vom Hotel zum Flughafen in Arica gebracht.

(F/-/-)

 4 Übernachtungen in genannten Hotels mit Frühstück, 3 Lunchboxes, zweisprachiger Guide (Deutsch/ Englisch/ Französisch/ Italienisch), privater Transfer, Wasser, Eintritt Museum und Nationalparks, Sauerstoff, Fahrrad mit Ausrüstung

Mitzubringen: Sonnencreme, Sonnenbrille, Wind- und Regenjacke, Mütze, Schal, Handschuhe, Kamera, bequeme Schuhe, Badesachen, Handtuch

Empfehlungen/Hinweise: Unsere Tour führt uns durch den Norden Chiles, teils an der Küste, durch die Wüste und das Hochland. Es wird empfohlen warme, sowie leichte Kleidung mitzubringen, da es tagsüber sehr warm werden kann, nachts jedoch umso kälter.

Legende: = Fahrtzeit mit Auto/Bus/Zug/Boot/Fahrrad = Flugzeit = Wanderzeit = Ausreiten = Kayaking = Zelten F= Frühstück; M= Mittagessen; LB= Lunchbox; S= Snack; A= Abendessen