Top
Der Torres del Paine Nationalpark in Patagonien – intensiv – 10 Tage/9 Nächte – APASIO
fade
3599
tour-item-template-default,single,single-tour-item,postid-3599,mkd-core-1.2.2,mkdf-social-login-1.3.1,mkdf-tours-1.4.2,voyage-ver-2.0,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1200,mkdf-blog-installed,mkdf-header-standard,mkdf-no-behavior,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-light-header,mkdf-header-style-on-scroll,mkdf-large-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_non_responsive
 

Der Torres del Paine Nationalpark in Patagonien – intensiv – 10 Tage/9 Nächte

1

Tag 1: Puerto Natales

Nachdem wir unseren Voucher und unsere Wanderkarte abgeholt haben, machen wir es uns in unserem Hotel bequem und gehen noch einmal früh schlafen, da wir morgen früh zu unserer 8 Tages-Wanderung durch den einzigartigen Torres del Paine Nationalpark aufbrechen werden. 

Übernachtung Hotel Francis Drake.  

(-/-/-) 

2

Tag 2: Puerto Natales – Laguna Amarga, Fluss Paine – Camp Serón (Bus= 2,5h ;Wandern= 4-6h)

Wir starten bereits sehr früh in den Tag. Um 7:00 nehmen wir den Bus vom Busbahnhof in Puerto Natales zum Torres del Paine Nationalpark. Der Amarga Lagunen Checkpunkt ist unser Eingang ins Wanderparadies. Von dort nehmen wir den Bus zum Welcome Center des Cerro Paine Reserve, wo wir unsere Wanderung beginnen. Unser heutiger Weg führt uns durch einen wunderschönen Wald, ein von Margeriten bedecktes Tal, das vom Paine Fluss begrenzt wird bis zum Campingplatz Serón, wo wir unser Abendessen zu uns nehmen und uns schlafen legen, um fit für den nächsten Tag zu sein. 

Übernachtung Zelt oder Refugio je nach Buchung.  

(F/LB/A) 

3

Tag 3: Camp Serón – Paine Berg, Paine See – Dickson Sector (Wandern= 6-8h)

Nach unserem Frühstück starten wir in einen langen, aber unvergesslichen Wandertag. Wir erklimmen die Hänge des Paine, von wo wir einen tollen Blick auf die umliegende Natur haben. Von dort geht es weiter entlang am Ufer des Paine Sees, der sich selbst für einen Spiegel hält, wenn das Wetter es zulässt. Unser Camp für die Nacht liegt im Dickson Sektor, direkt an einem Gletschersee neben dem südlichen Eisfeld. Ein unvergesslicher Campingspot.  

Übernachtung Zelt oder Refugio je nach Buchung.  

(F/LB/A) 

4

Tag 4: Dickson Sector – Dickson Gletscher und See, Los Perros Gletscher und See – Los Perros (Wandern= 4-5h)

Wir frühstücken umgeben von der Natur im Süden Chiles und brechen auf in Richtung Südwesten. Auf unserem heutigen Weg sehen wir, wenn wir Glück haben, wie der Dickson Gletscher in den gleichnamigen See kalbt. Wir durchwandern einen weiteren schönen Wald, hören die Spechte auf ihre Buchen klopfen und finden uns auf einer wunderschönen Lichtung wieder, von der wir in beide Richtungen Gletscher sehen können. Wahnsinn! Weiter geht es voran bis wir den Los Perros Gletscher erreichen und mit ihm einen wunderschönen Blick auf den Los Perros See haben. Ca. eine halbe Stunde später erreichen wir unseren Schlafplatz in einem ruhigen Waldstück, wo wir zu Abend essen und ins Bett fallen. 

Übernachtung Zelt oder Refugio je nach Buchung.  

(F/LB/A) 

5

Tag 5: Los Perros – John Garner Pass, Grey Gletscher, Grey See – Grey Sector (Wandern= 9-12h)

Heute ist unser Frühstück ganz besonders wichtig, denn wir haben den wohl anstrengendsten und zugleich schönsten Tag vor uns. Der erste Teil des Weges führt durch ein Sumpfgebiet mit teils rutschigem Gelände. Weiter führt unser Weg steil hinauf zum windigen John Garner Bergpass. Wenn wir dort angekommen sind, werden wir mit einer fantastischen Aussicht auf die riesigen Zungen der südlichen Eisfelder belohnt, die in den seltensten Blau- und Grüntönen schimmern. Der Gletscher scheint in die Wolken überzugehen und wir fühlen uns plötzlich ganz klein auf dieser Welt. Anschließend steigen wir hinab bis wir den Grey Gletscher und seinen gleichnamigen See erreichen, ein weiteres Highlight der Tour. Mit der Hilfe von zwei über 50 Meter langen Hängebrücken überqueren wir riesige Schluchten und haben noch einen besseren Blick auf den Grey Gletscher. Ein unvergesslicher Tag liegt hinter uns, wenn wir völlig erschöpft in unserem Camp im Grey Sector ankommen. 

Übernachtung Zelt oder Refugio je nach Buchung.  

(F/LB/A) 

6

Tag 6: Grey Sector – Paine Grande, Los Cuernos, Pehoé See – Francés Sector (Wandern= 7-9h)

Wir frühstücken in der Natur, packen unsere Sachen und machen uns auf den Weg in ein weiteres Abenteuer. Der erste Teil des heutigen Weges führt uns hinauf und hinab durch die Wälder Patagoniens mit dem Blick auf den majestätischen Paine Grande und den hängenden Gletschern auf unserer linken Seite. Unser Mittagessen nehmen wir im Paine Grande Mountain Refugio zu uns, während wir die herrliche Aussicht auf die markanten Los Cuernos del Paine genießen. Weiter geht es zum Francés Sector mit Blick auf den türkisblauen Pehoé See auf unserer rechten Seite. Nach einer leichten und trotzdem langen Wanderung erreichen wir unseren nächsten Schlafplatz im Francés Sector. 

Übernachtung Zelt oder Refugio je nach Buchung.  

(F/LB/A) 

7

Tag 7: Francés Sector – Tal Francés, Paine Grande – Francés Sector (Wandern= 7-9h)

Der Tag beginnt mit einem sättigenden Frühstück. Gleich danach brechen wir mit einer leichten Wanderung im Tal Francés, zum Camp ItalianoDas Tal Francés ist einer der weiteren magischen Orte des Parks. Von dort führt unser Weg steil hinauf durch Wälder ins Francés River Tal. Am Francés Aussichtspunkt werden wir für alle Mühen mit dem fantastischen und unvergesslichen Ausblick auf das Tal mit seinen umliegenden Bergspitzen des Paine Grande, CatedralHojaMáscara, Espada, Aleta de Tiburón und den Cuerno del Norte belohnt. Ein Bild, das wir nie wieder vergessen werden und uns dankbar sein lässt. Nach diesem Spektakel beginnen wir unseren Abstieg hinab zu unserem Schlafplatz im Sektor Francés. 

Übernachtung Zelt oder Refugio je nach Buchung.  

(F/LB/A) 

8

Tag 8: Francés Sector – Cuernos del Paine, Nordenskjöld See – Central Sector (Wandern= 4-5h)

Nach den Anstrengungen der letzten Tage haben wir uns heute einen etwas weniger anstrengenden Wandertag verdient. Wir frühstücken und wandern dann mit den spektakulären Cuernos del Paine auf der Linken und dem türkisblauen See Nordenskjöld auf der Rechten in Richtung Central Sector. Heute gibt es keine steilen Berge zu erklimmen. Voller Freude, über unseren Erfolg kommen wir im Central Sector an, wo wir die (optionale) Möglichkeit haben, ein wohlverdientes Bier zu trinken, unsere Erlebnisse mit anderen Wanderern zu teilen oder uns eine Massage im Hotel vor Ort zu gönnen. Noch ein letztes Mal legen wir uns in unserem Zelt oder dem Refugio schlafen und lauschen noch einmal der puren Natur, die uns umgibt.  

Übernachtung Zelt oder Refugio je nach Buchung.  

(F/LB/A) 

9

Tag 9: Central Sector – Base de Las Torres – Puerto Natales (Wandern= 7-9h

Nach unserem letzten Frühstück im Park beginnen wir früh mit unserer Wanderung zu einem der Wahrzeichen des Parks, dem Base de Las Torres Aussichtspunkt, wo uns dir drei bekannten Granitfelsen erwarten. Zuerst wandern wir ein wenig durch die Pampa, überqueren den Ascencio Fluss und erreichen den Los Vientos Bergpass. Bereits dort haben wir eine herrliche Aussicht in das Tal und auf die umliegenden Seen. Weiter geht es bis zum Refugio Chileno Mountain bevor wir tief in einen Buchenwald eindringen. Dort beginnt der wohl härteste Teil der Wanderung: ein steiler Anstieg von ca. 45 Minuten, ja fast schon ein Klettermanöver, über einen Pfad aus großen Steinen bis zum spektakulären Ziel unserer Wanderung: Die Lagune mit den drei aufragenden Bergspitzen. Ein wunderschöner Anblick. Anschließend machen wir uns auf den Rückweg, um den Bus um 19:00 zurück nach Puerto Natales zu nehmen. 

Übernachtung Hotel Francis Drake 

(F/LB/-) 

10

Tag 10: Puerto Natales

Gemütlich frühstücken wir in unserer Unterkunft und setzen unsere Reise frei nach unseren Wünschen fort. 

(F/-/-)

Inklusive: 9 Übernachtungen in genannten Unterkünften mit Frühstück8 Lunchboxes, 7 Abendessen, zweisprachiger lokaler und zertifizierter Guide (Englisch/ Spanisch), Transfer mit dem Bus, alle genannten Aktivitäten, Eintrittsgeld Torres del Paine NationalparkBegrüßungspaket mit u.a. einer Aluminiumwasserflasche 

 

Mitzubringen: Sonnencreme, Sonnenbrille, Wind- und Regenjacke, Kamera, bequeme Sportschuhe, Hut, Wanderschuhe, Mütze, Handschuhe, Wasserflasche, Wanderrucksack, Wanderausrüstung 

 

Empfehlungen/Hinweise: Dies ist eine Wandertour. Sie ist wetterbedingt und kann dementsprechend abgeändert werden, damit die Sicherheit nicht gefährdet wird. Es wird ein bestimmtes körperliches Fitnesslevel vorausgesetzte, das es erlaubt an mehreren Tagen hintereinander lange und anstrengende Wanderungen vorzunehmen. Die Tour startet vom 15. November bis 15. März jeden Tag. Achtung: Das Büro, um den Voucher abzuholen, ist sonntags geschlossen. Öffnungszeiten beachten. Gegen Aufpreis kann ein privater Transfer anstelle des regulären Buses dazu gebucht werden. Um den regulären Bus zu nehmen, muss man eine halbe Stunde vorher am Busbahnhof Puerto Natales sein (Rodoviario an der Avenida España 1455) Bei Buchung muss man sich zwischen Zelt und Refugio entscheiden. Im Serón und Los Perros Sector gibt es nur Campingplätze. Im Perros-Sektor gibt es keinen Restaurantservice. 

   Legende:   = Fahrtzeit mit Auto/Bus/Zug/Boot/Fahrrad  = Flugzeit  = Wanderzeit  = Ausreiten  Kajaking  = Zelten  F= Frühstück; M= Mittagessen; LB= Lunchbox; S= Snack; A= Abendessen