Top
Die berühmten Marmorhöhlen Chiles entdecken – 3 Tage/2 Nächte – APASIO
fade
3904
tour-item-template-default,single,single-tour-item,postid-3904,mkd-core-1.2.2,mkdf-social-login-1.3.1,mkdf-tours-1.4.2,voyage-ver-2.0,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1200,mkdf-blog-installed,mkdf-header-standard,mkdf-no-behavior,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-light-header,mkdf-header-style-on-scroll,mkdf-large-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_non_responsive
 

Die berühmten Marmorhöhlen Chiles entdecken – 3 Tage/2 Nächte

1

Tag 1: Balmaceda – Coyhaique ( = 1h)

Wir landen am Flughafen von Balmaceda und werden mit einem Shuttle zusammen in die nahegelegene Stadt Coyhaique gebracht. Dabei passieren wir bereits einige Sehenswürdigkeiten, wie die Altstadt von El Banco, einen schönen Wasserfall und die Täler, in denen die Viehzucht Chiles zu sehen ist. Wir kommen in Coyhaique an und nehmen an einer geführten Stadttour teil, bei der wir alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt kennenlernen. Wir schlendern durch die Straßen Coyhaiques, besichtigen einige der ältesten Bauwerke und den Plaza de Armas. Das besondere dieses Platzes ist, dass es ein wahrhaftiges botanisches Zentrum der Stadt darstellt, was ihn von einigen anderen Plaza de Armas von Chile unterscheidet. Schließlich kehren wir zu unserem Hotel zurück und haben den restlichen Tag zur freien Verfügung.

Übernachtung Hotel Diego de Almagro oder ähnliches.

(-/-/-)
2

Tag 2: Coyhaique – Lago General Carrera, Marmorhöhlen Capillas de Mármol – Coyhaique ( = 9h; = 2h)

Am Morgen werden wir vom Hotel abgeholt und fahren in Richtung Berge. Dort nimmt uns unser chilenischer Cowboy, ein Arriero, in Empfang und erzählt uns alles über die Gegend und die Pferde und wie wir heute reiten werden. Gleich geht es los mit dem dreistündigen Ritt zum Aussichtspunkt der Kondore. Ein wunderschöner Ort, von dem wir einen fantastischen Blick auf die umliegenden Anden und verschiedene Skizentren haben. Wenn wir Glück haben, fliegen die Kondore direkt über unsere Köpfe hinweg. Gestärkt mit Snacks kehren wir zu unserem Ausgangspunkt zurück, verabschieden uns von den Pferden und dem Arriero und werden zurück nach Santiago ins Hotel gebracht.  

Übernachtung Hotel Fundador 

(F/S/-) 

3

Tag 3: Coyhaique – Transfer zum Flughafen Balmaceda ( = 1h)

Früh morgens werden wir im Hotel abgeholt und fahren bis zum Skizentrum Valle Nevado. Dort beginnt unsere Ganztageswanderung mit dem Ziel das Nevado Tal zu durchqueren, an der Lagune Piuquenes zu rasten und unser Tagesziel den Cerro El Pintor zu erreichen. Auf dem Weg haben wir einen herrlichen Blick auf die umliegenden Berggipfel, sehen den alten Vulkan La Parva und erreichen letztlich den El Pintor Gipfel mit einer Höhe von 4.170 Metern. Die Vielfalt der Farben des Berges gaben ihm seinen Namen. Von dort machen wir uns auf den Rückweg ins Skizentrum La Parva, von wo wir zurück nach Santiago fahren. Vorher essen wir noch ein typisches Essen in einem chilenischen Restaurant.  

Übernachtung Hotel Fundador 

(F/S/A) 

3 Übernachtungen in genannten Unterkünften mit Frühstück, 1 Mittagessen, zweisprachiger Guide (Englisch/ Spanisch), privater Transfer, alle genannten Aktivitäten

Mitzubringen: Sonnencreme, Sonnenbrille, Wind- und Regenjacke, Kamera, bequeme Sportschuhe, Hut

Empfehlungen/Hinweise: In der Hochsaison von Dezember bis März startet die Tour jeden Tag. In der Nebensaison von April bis November jeden Freitag.

    Legende: = Fahrtzeit mit Auto/Bus/Zug/Boot/Fahrrad = Flugzeit = Wanderzeit = Ausreiten = Kayaking = Zelten F= Frühstück; M= Mittagessen; LB= Lunchbox; S= Snack; A= Abendessen