Top
Entlang der nördlichen Ruta 5 in die Atacama-Wüste – 16 Tage/15 Nächte – APASIO
fade
4064
tour-item-template-default,single,single-tour-item,postid-4064,mkd-core-1.2.2,mkdf-social-login-1.3.1,mkdf-tours-1.4.2,voyage-ver-2.0,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1200,mkdf-blog-installed,mkdf-header-standard,mkdf-no-behavior,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-light-header,mkdf-header-style-on-scroll,mkdf-large-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_non_responsive
 

Entlang der nördlichen Ruta 5 in die Atacama-Wüste – 16 Tage/15 Nächte

1

Tag 1: Flughafen Santiago de Chile – Santiago de Chile Zentrum ( = 0,75h)

Angekommen in Chile werden wir von unserem Transfer abgeholt und in unser Hotel, im Herzen der schönen Hauptstadt Santiago gebracht. Der Rest des Tages steht uns zur freien Verfügung. Wir können an einer Stadtführung teilnehmen, das höchste Gebäude Südamerika und seine Aussichtsplattform besuchen oder in einem der vielen Parks entspannen, während wir einen der frisch gepressten Säfte genießen.

Übernachtung Hotel Fundador.

(-/-/-)

2

Tag 2: Santiago ( = 3h)

Am Morgen nach unserem Frühstück nehmen wir ein Taxi, um unseren Mietwagen, der unser treuer Begleiter für die nächsten zwei Wochen sein wird, abzuholen. Reinsetzen, anschnallen und los geht es zum Beispiel in das 1,5 Stunden entfernte Cajón del Maipo, ein wunderschönes Tal inmitten der Anden. Dort können wir den schönen Stausee Embalse del Yeso kennenlernen, in natürlichen heißen Quellen baden, einen Bungeejump wagen und vieles mehr. Ein abenteuerlicher Tag steht uns bevor.

Übernachtung Hotel Fundador.

(F/-/-)

 

3

Tag 3: Santiago – Valparaíso ( = 1,5h)

Heute führt uns unser Weg an die Küste Chiles, in die Hafenstadt Valparaíso, die von UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Dort angekommen könne wir die verwinkelten Gassen voll mit Streetart und beeindruckenden Graffitis kennenlernen, den Flair der Stadt auf uns wirken lassen und anschließend die reiche Schwesterstadt Viña del Mar erkunden. Viña del Mar wartet mit seinen Stränden und seinem Kasino darauf entdeckt zu werden. Übernachtung Hotel mm450. (F/-/-)

 

4

Tag 4: Valparaíso ( = 3-4h)

Ein weiterer Tag an der Küste Chiles steht uns bevor. Diesen können wir nutzen, um die Sanddünen von Concón hinunter zu surfen oder auch Isla Negra mit dem Haus des berühmten chilenischen Dichters Pablo Neruda kennen zu lernen und mehr über sein Leben und seine Geschichte zu erfahren. Die Gegend rund um Valparaíso hat außerdem viele kleine feine Weingüter zu bieten, denen es lohnt, einen Besuch abzustatten. Sie liegen in dem nicht weit entfernten Casablanca Tal.

Übernachtung Hotel mm450.

F/-/-)

5

Tag 5: Valparaíso – La Serena ( = 5h)

Heute starten wir unsere Reise in den Norden entlang der Ruta 5. Der größte Teil der heutigen Strecke führt direkt entlang an der Küste mit herrlichen Blicken auf den Pazifischen Ozean. Zuerst kommen wir am Nationalpark La Campana vorbei, in dem wir die Flora und Fauna dieser Region Chiles kennenlernen und einen der letzten natürlichen Wälder mit der chilenischen Palme besuchen können. Kurz bevor wir nach Coquimbo und La Serena kommen, fahren wir durch das Limarí Tal, das für seine Weinproduktion und wunderschönen Landschaften bekannt ist.

Übernachtung Hotel Mar de Ensueño.

(F/-/-)

6

Tag 6: La Serena ( = 2-3h)

In der Gegend rund um die schöne Stadt La Serena gibt es viel zu entdecken: Ganz in der Nähe befindet sich das berühmte Elqui Tal, das ebenso bekannt ist für seine Weinproduktion. Tierliebhaber können zum ca. 1,5 Stunden entfernten Punta de Choros fahren, um einen Ausflug zu den Walen, Delfinen und Humboldtpinguinen zu unternehmen (es wird empfohlen früh los zu fahren, da die Boote nachmittags nicht mehr fahren). Und Stadtliebhaber können durch die Straßen von La Serena schlendern, ihren Plaza de Armas und ihre verschiedenen Kirchen besichtigen. Übernachtung Hotel Mar de Ensueño. (F/-/-)
7

Tag 7: La Serena – Copiapó - Chañaral ( = 5,5h)

Weiter geht es der Ruta 5 folgend in den Norden. Auf dem Weg können wir einen Abstecher in den Nationalpark Llanos de Challe machen, um seine vielfältige Flora und Fauna zu entdecken. Bevor die Ruta 5 wieder an der Küste entlangführt, kommen wir an der Stadt Copiapó vorbei. Von dort ist es ca. 1 Stunde bis zum beliebten Urlaubsort der Chilenen, der englischen Bucht, Bahía Inglesa. Weiter geht es entlang der Küste bis zum kleinen Ort Chañaral, in dem unsere schöne Unterkunft mit den bequemen Betten schon auf uns wartet.

Übernachtung Hotel Aqualuna.

(F/-/-)

8

Tag 8: Chañaral ( = 3h)

Wir wachen in der Atacama-Region auf und es erwarten uns eine Reihe an Aktivitäten, mit denen wir unseren Tag füllen können. Nicht weit entfernt bietet sich der perfekte Erholungsort an der Bahía Inglesa, in der wir am Strand entspannen und sogar baden können. Dort fühlen wir uns fast wie in einer chilenischen Karibik. Wer kein Strandmensch ist, kann sich die chilenische Mine San José anschauen, in der 2010 33 Bergarbeiter für 69 Tage eingeschlossen waren, alle aber befreit werden konnten. Ebenso nicht weit entfernt liegen eine der höchsten Dünen der Welt mit dem Namen El Medanoso. Egal wie wir uns entscheiden, der Tag hält nur Gutes für uns bereit.

Übernachtung Hotel Aqualuna.

(F/-/-)

9

Tag 9: Chañaral ( = 1h)

Fast direkt vor unserer Haustür liegt der Nationalpark Pan de Azúcar, mit seinen Stränden und Kakteen, die nur so darauf warten, von uns besucht zu werden. Das türkisblaue Wasser lädt zum Schwimmen, Tauchen und Fischen ein. In der wunderschönen Natur können wir uns ein bisschen entspannen, bevor wir am nächsten Tag weiter Richtung trockenste Wüste der Welt, der Atacama-Wüste fahren.

Übernachtung Hotel Aqualuna.

(F/-/-)

10

Tag 10: Chañaral – Antofagasta ( = 4,5h)

Heute können wir uns entscheiden, ob wir weiter der Ruta 5 im Landesinneren folgen, oder die Ruta 1 entlang der Küste nehmen. Die Ruta 1 führt uns in kürzerer Zeit nach Antofagasta, auf der Ruta 5 haben wir jedoch die Möglichkeit die berühmte Mano del Desierto, die Wüstenhand, zu sehen. Sie ist eine 11m hohe Statue in Form einer Hand, die aus der Wüste hervorragt und von einem chilenischen Künstler entworfen wurde. Am späten Nachmittag kommen wir in der Küstenstadt Antofagasta an.

Übernachtung Hotel Panamericana.

(F/-/-)

11

Tag 11: Antofagasta ( = 3-4h)

Wenn wir Astronomie-Liebhaber sind, sollten wir schauen, dass der 11. Tag unserer Reise auf einen Samstag fällt. Denn samstags haben wir die Chance das „Very Large Telescope“* des Observatoriums Paranal im Süden von Antofagasta zu besuchen. Der James Bond Film „Ein Quantum Trost“ wurde teilweise dort gedreht und außerdem ist es das höchstentwickelte optische Instrument weltweit heutzutage. Wer mehr Lust auf Strand, Meer und Schildkröten hat, kann in das kleine Hafenörtchen Mejillones fahren und dort von einem Aussichtspunkt grüne Meeresschildkröten beobachten. Seelöwen und Delfine gibt es ebenfalls in der Gegend.

Übernachtung Hotel Panamericana.

(F/-/-)

12

Tag 12: Antofagasta – San Pedro de Atacama ( = 4,5h)

Endlich ist es soweit: Wir fahren in die trockenste Wüste der Welt, die bekannte und wunderschöne Atacama-Wüste im Norden Chiles. Unser Weg führt uns nach Calama, wo wir die Möglichkeit haben die größte Tagebau-Kupfermine der Welt, die Chuquicamata**, zu besichtigen. Sie liegt 16 km nördlich der Stadt Calama und lässt ihre Besucher sprachlos werden aufgrund ihrer einzigartigen Dimension. Am späten Nachmittag kommen wir im süßen kleinen Wüstendorf San Pedro de Atacama an und beziehen unsere Unterkunft für die nächsten 4 Nächte. Übernachtung La Casa de Don Tomás. (F/-/-)
13

Tag 13: San Pedro de Atacama ( = 3h)

Nach unserem Frühstück fahren wir in Richtung des Regenbogentals. Das Regenbogental erkennen wir wegen seiner intensiven Farben schon von weitem und erklärt seinen Namen ohne jeden Zweifel. Erdige, rötliche, braune, grüne, weiße und gelbe Farben liefern sich ein Wettbewerb mit den weißen Salzen und dem blauen Himmel, das den gesamten Ort einzigartig werden lässt. Am Nachmittag machen wir uns auf den Weg in die Salar de Atacama zur Cejar Lagune, die uns ein bisschen an das Tote Meer erinnert, da sie aus extrem salzigem Wasser besteht. Inmitten einer wunderschönen Landschaft mit türkisfarbenen Farben des Wassers und den imposanten Vulkanen im Hintergrund lassen wir uns im Wasser treiben und spüren das Wunder des Salzes, das es uns ermöglicht nicht unterzugehen. Weiter geht unsere Reise zu den Ojos del Salar, zwei Süßwasserquellen inmitten der trockensten Wüste der Welt. Am Abend erwartet uns der einzigartig schöne Nachthimmel der Wüste. Wir fahren hinaus ins Nirgendwo und beobachten die Sterne mit einem Teleskop (Tour buchen). Ein wunderschöner Tagesabschluss.

Übernachtung La Casa de Don Tomás.

(F/-/-)

14

Tag 14: San Pedro de Atacama ( = 5,5h)

Wir frühstücken in unserer Unterkunft und fahren los in Richtung der bekannten Lagunen Miscanti und Miñiques. Auf dem Weg halten wir an der Laguna Chaxa, einem Salzsee, der von süßen Flamingos bewohnt ist. Weiter geht es in das Hochland zum Aussichtspunkt der Piedras Rojas, einem See umgeben von roten Steinen, die der Landschaft einen unglaublichen und unwirklich wirkenden Touch verleihen. Schließlich gelangen wir auf mehr als 4.200 Metern zu unserem Tagesziel. Umgeben von imposanten Vulkanen liegen die beiden Lagunen im Altiplano Chiles. Ein unvergesslicher Anblick. Auf unserem Rückweg nach San Pedro halten wir im Dorf Toconao an und bestaunen seine historische Architektur und seine Kirche, die zum Nationaldenkmal erklärt wurde.

Übernachtung La Casa de Don Tomás.

(F/-/-)

15

Tag 15: San Pedro de Atacama ( = 3,5h)

Der letzte Tag unserer Reise in die Atacama-Wüste beginnt bereits sehr früh am Morgen, denn wir wollen den Sonnenaufgang auf mehr als 4.000 Metern Höhe in einem der wichtigsten geothermischen Gebiete der Welt sehen: den Tatio Geysiren. Wir frühstücken direkt bei den Geysiren und warten auf die Sonne, damit sie unsere Körper erwärmt und das Gebiet in einen wunderschönen Kontrast aus intensivem himmelblau und unberührten Dämpfen der Geysire taucht. Auf dem Rückweg können wir Lama-Fleisch im kleinen Ort Machuca probieren. Am Nachmittag fahren wir in das bekannte und wunderschöne Mondtal. Es erwartet uns ein wahres geologisches Spektakel inmitten dieser Wüste, das Valle de la luna. Zu Fuß erkunden wir das Tal, das uns das Gefühl gibt, auf dem Mond gelandet zu sein, genießen den einzigartigen Blick auf die Anden und ihre Vulkane und erleben den wohl schönsten Sonnenuntergang unseres Lebens. Die Sonne verlässt uns für diesen Tag und taucht das Tal in warme, rote, blaue und goldene Töne. Zusammen mit dem Salz im Tal, das es wie Schnee wirken lässt, ein atemberaubendes Panorama, das den krönenden Abschluss unserer Reise bildet.

Übernachtung La Casa de Don Tomás.

(F/-/-)

16

Tag 16: San Pedro de Atacama – Flughafen Calama ( = 1,25h)

Wir frühstücken ein letztes Mal in unserer Unterkunft und fahren zum Flughafen in Calama, um unseren Begleiter zurückzugeben und uns in den Flieger zu unserem nächsten Ziel zu setzen. (F/-/-)

15 Übernachtungen in genannten Unterkünften mit Frühstück, Mietwagen***

Mitzubringen: Sonnencreme, Sonnenbrille, Windjacke, Kamera, bequeme Sportschuhe, Hut, Wanderschuhe, Mütze, Handschuhe, Badesachen, Handtuch

Empfehlungen/Hinweise: Dies ist eine Selbstfahrertour. Sie enthält lediglich die Unterkünfte und genannte Mahlzeiten sowie den Mietwagen. Die genannten Ausflüge sind Empfehlungen, die unternommen werden können, aber nicht müssen. Eintrittsgelder sind nicht enthalten. Der Rückflug von Calama sollte morgens gehen, sonst wird ein weiterer Mietwagentag fällig. Die Tour kann auch in die entgegengesetzte Richtung stattfinden und von Calama starten und in Santiago enden. Damit die Tour wie geplant stattfinden kann und das Observatorium besucht werden kann, sollte sie mittwochs in Santiago oder donnerstags in Calama starten. Sonntags hat das Büro in Santiago geschlossen.

Beim Ausflug zu den Tatio-Geysiren sollte bereits sehr früh morgens gegen 5-6 Uhr gestartet werden. Bei den Geysiren herrschen Temperaturen um den Nullpunkt, bitte warm genug anziehen. In der Nacht vor dem Ausflug zu den Geysiren: leichtes Abendessen, kein rotes Fleisch und kein Alkohol. Vorsicht ist geboten bei den Geysiren, nicht zu nahe rangehen, und vor allem nicht anfassen.

* Die Tour findet samstags um 10 und um 14 Uhr statt. Sie ist gratis, man muss sich jedoch so früh wie möglich dafür anmelden. 15 Minuten vor Beginn der Tour sollte man im Observatorium eintreffen. Es befindet sich knapp 1,75 Autostunden von Antofagasta entfernt.

** Der Minenbesuch kann ohne Vorankündigung abgesagt werden. Normalerweise finden die Touren montags bis freitags um 13:00/13:30 statt. Die Touren sind gratis, müssen aber ebenfalls vorher angemeldet werden.

*** Mietwagen-Details: Kategorie B, C oder D je nach Personenanzahl (B: Für 4 Personen / 5‐türer, Kofferraum: Ein mittlerer Koffer, Motor 1.3 / Kraftstoffverbrauch ca. 7l/100 KM, ABS / 2 Airbag / Elektr. Fensterheber /Zentralverriegelung, Klimaanlage) (C: Für 5 Personen / 4‐türer, Kofferraum: 1XKlein, 1X Mittel, 1X Großer Koffer, Motor 1.4 / Kraftstoffverbrauch ca. 8l/100 KM, Airbag / Elektr. Fensterheber / Zentralverriegelung, Klimaanlage) (D: Für 5 Personen / 5‐türer, Kofferraum: 2X Mittel, 2X Großer Koffer, Motor 2.0 / Kraftstoffverbrauch ca. 10l/100 KM, 3 Airbag / ABS / Elektr. Fensterheber /Zentralverriegelung, Klimaanlage) Upgrade zum Allrad-Jeep möglich (E1 oder E2)

Es wird immer nur die Kategorie bestätigt, nicht ein bestimmtes Fahrzeugmodell. Zusatzfahrer können kostenlos hinzugefügt werden bei Anmietung. Der Tarif enthält Vollkasko mit 400.000 CLP Selbstbeteiligung und Haftpflichtversicherung. Die elektronische Mautgebühr in Santiago ist nicht im Preis inbegriffen. Die Maut wird nach der Fahrzeugrückgabe, je nach Nutzung, abgerechnet.

Voraussetzungen: Fahrer: min. 22 Jahre alt und im Besitz eines Führerscheins für min. 2 Jahre (Der nationale deutsche Führerschein ist ausreichend). Kautions-Höhe: Je nach Kategorie (minimale Deckungssumme der Kreditkarte sollte 400.000 CLP betragen). Kautions-Hinterlegung: Kreditkarten-Voucher, unterschrieben, blanko (ohne Betrag). Die Kreditkartendaten müssen im Vorfeld übermittelt werden, um die Garantie zu blockieren. Ein Grenzübertritt nach Bolivien oder Peru ist nicht gestattet.

Legende: = Fahrtzeit mit Auto/Bus/Zug/Boot/Fahrrad = Flugzeit = Wanderzeit = Ausreiten = Kajaking = Zelten F= Frühstück; M= Mittagessen; LB= Lunchbox; S= Snack; A= Abendessen