Top
Expedition: Besser als der berühmte Paine-Rundweg 7Tage/6Nächte – APASIO
fade
3272
tour-item-template-default,single,single-tour-item,postid-3272,mkd-core-1.2.2,mkdf-social-login-1.3.1,mkdf-tours-1.4.2,voyage-ver-2.0,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1200,mkdf-blog-installed,mkdf-header-standard,mkdf-no-behavior,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-light-header,mkdf-header-style-on-scroll,mkdf-medium-title-text,mkdf-title-with-subtitle,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_non_responsive
 

Expedition: Besser als der berühmte Paine-Rundweg 7Tage/6Nächte

(SIB/Privat Englisch)
1

Tag 1: Balmaceda/Coyhaique – Lago General Carrera, Marmorhöhlen – Puerto Guadal ( = 5h; = 2h)

Heute kommen wir am Flughafen von Balmaceda in der Region Aysén im Süden von Chile an und werden von unserem Fahrer in Richtung zweitgrößter See Südamerikas gebracht: dem Lago General Carrera. (Alternativ starten wir unsere Tour von Coyhaique aus.) Auf dem Weg besuchen wir Villa Cerro Castillo mit dem gleichnamigen Berg im Hintergrund und essen zu Mittag in einem typischen Restaurant. Bevor wir in unserer wunderschönen Unterkunft, der Terraluna Lodge, ankommen, entdecken wir die einzigartigen Marmorhöhlen des Sees. Allein der See und seine Farbe machen den Ausflug schon zu etwas Besonderem, die Marmorhöhlen, ausgewaschen durch die Wellen setzen jedoch noch einmal eine Schippe Besonderheit obendrauf. Danach kommen wir in Puerto Guadal an und genießen unsere Willkommensgetränke in der Lodge, am Ufer des Lago General Carreras.

Übernachtung Terraluna Lodge.

(-/M/A)

2

Tag 2: Puerto Guadal – Bertrand See, Plomo, Soler und Cacho Fluss – Gletscher Soler ( = 2h; = 2h; )

Wir frühstücken in der Lodge mit Blick auf den wunderschönen See und starten in den ersten Tag unserer spannenden Expedition. Los geht es beim Bertrand See. Der heutige Tag dreht sich rund um das Boot: Wir befahren den Plomo See sowie den Soler und Cacho Fluss bevor wir unsere Reise zu Fuß durch das Valle Norte bis zum beeindruckenden Soler Gletscher fortsetzen. Hinter einer Gletschermoräne entdecken wir eine wunderschöne kleine Lagune, die das Zuhause für mehrere kleine Andenhirsche, die Huemules bildet. Ein einmaliger Anblick. Dort schlagen wir unser Lager für die Nacht auf und zelten mit einem unbeschreiblichen Blick über den Gletscher und die nahegelegenen Gipfel.

Wir frühstücken in der Lodge mit Blick auf den wunderschönen See und starten in den ersten Tag unserer spannenden Expedition. Los geht es beim Bertrand See. Der heutige Tag dreht sich rund um das Boot: Wir befahren den Plomo See sowie den Soler und Cacho Fluss bevor wir unsere Reise zu Fuß durch das Valle Norte bis zum beeindruckenden Soler Gletscher fortsetzen. Hinter einer Gletschermoräne entdecken wir eine wunderschöne kleine Lagune, die das Zuhause für mehrere kleine Andenhirsche, die Huemules bildet. Ein einmaliger Anblick. Dort schlagen wir unser Lager für die Nacht auf und zelten mit einem unbeschreiblichen Blick über den Gletscher und die nahegelegenen Gipfel.

Übernachtung Zelt.

(F/LB/A)

Übernachtung Zelt.

(F/LB/A)

3

Tag 3: Gletscher Soler – Lagune Soler, Gletscher Soler – Pass Piola ( = 2h; = 5h; )

Ein wunderschöner Tag, um mit einem Wahnsinnsblick auf den Soler Gletscher aufzuwachen. Wir frühstücken und starten voller Vorfreude in den Tag. Wir überqueren die Soler Lagune mit dem Boot und wandern im Anschluss die Gletschermoräne hinauf. Nach anstrengenden vier Stunden erreichen wir die Base des Piola Pass, die unsere Übernachtungsmöglichkeit darstellt. Wir steigen den Pass noch ein bisschen weiter hinauf und werden mit einem außergewöhnlichen Blick auf den San Valentin Berg, den höchsten Berg im chilenischen Patagonien, belohnt. Außerdem sehen wir zahlreiche Gletscher, die zum nordpatagonischen Eisfeld gehören und wunderschön anzuschauen sind.

Übernachtung Zelt.

(F/LB/A)

4

Tag 4: Pass Piola – Eistrekking Gletscher Leones – Leones See ( = 1h; = 4h; )

Nach unserem Frühstück wandern wir hinunter zum schönen Leones See. Dort steigen wir in unser Zodiak und überqueren den See bis wir zum gleichnamigen Gletscher kommen. Ein weiteres Highlight der Expedition steht uns bevor: Eistrekking auf dem Gletscher. Wir kommen uns vor wir in einer Dokumentation, so unwirklich kommt uns dieses Wahnsinnserlebnis vor. Im Anschluss überqueren wir den See erneut und gelangen zu unserem Lager für die Nacht, wo wir es uns in unseren Zelten gemütlich machen.

Übernachtung Zelt.

(F/LB/A)

5

Tag 5: Leones See – Fiero See, Fiero Gletscher – Leones See ( = 1h; = 3h; )

Unser heutiger Tag stellt praktisch einen Sicherheitstag, um für den Fall von schlechtem Wetter aufzukommen. Wenn wir Glück hatten und das schlechte Wetter umgehen konnten, wandern wir heute nach unserem Frühstück zum See Fiero und unternehmen eine kleine Bootsfahrt um zum gleichnamigen Gletscher zu gelangen. Im Anschluss geht es zurück ins Lager.

Übernachtung Zelt.

(F/LB/A)

6

Tag 6: Leones See – Cachorro See – Puerto Guadal ( = 4h; = 2h; = 2h)

Den letzten Tag unserer Expedition genießen wir in unseren Kajaks auf dem wunderschönen See Cachorro. Im Anschluss wandern wir zu Fuß und mit dem Boot zurück zu unserer Unterkunft, der Terraluna Lodge in Puerto Guadal und genießen noch einmal den großartigen Blick auf den türkisblauen General Carrera See.

Übernachtung Terraluna Lodge.

(F/LB/A)

7

Tag 7: Puerto Guadal – Transfer zum Flughafen Balmaceda/Coyhaique ( = 5h)

Nach unserem Frühstück ist es bereits Zeit für unsere Weiterreise. Mit dem Shuttle werden wir zurück zum Flughafen Balmaceda (oder Coyhaique) gebracht.

(F/-/-)

6 Übernachtungen in genannten Unterkünften mit Frühstück, 5 Lunchpakete, 1 Mittagessen, 6 Abendessen, zweisprachiger Guide (Englisch/ Spanisch/Deutsch auf Anfrage), Transfer, alle genannten Aktivitäten, alle Einrichtungen der Terraluna Lodge (Hot Tub, Sauna, Mountainbike, Tretboot etc.), Camping Ausrüstung komplett, Sicherheitsausrüstung, GPS-System, Rettungswesten, Eintrittsgelder Nationalparks etc.

Mitzubringen: Sonnencreme, Sonnenbrille, Wind- und Regenjacke, Kamera, bequeme Sportschuhe, Hut, Wanderschuhe, Parkas, Mütze, Handschuhe, Wasserflasche, Schlafsack, großer Rucksack (90-120l), Kleidung für nasses und kaltes Wetter, Skibrille, Skiunterwäsche, Bergsteigerausrüstung, Skistöcke, Eispickel (vor Reise Packliste mit Veranstalter absprechen)

Empfehlungen/Hinweise: Diese Tour startet jeden ersten Dienstag jeden Monat von November bis April (SIB). Der Hinflug sollte vor 12 Uhr in Balmaceda ankommen. Und der Rückflug nach 15 Uhr von Balmaceda starten. Bitte beachten, dass es in Puerto Guadal keinen Geldautomaten gibt, deswegen muss ausreichend Bargeld mitgenommen werden. Bitte beachten, dass diese Expedition ein gewisses körperliches Fitnesslevel voraussetzt und wetterabhängig abgeändert werden kann.

Legende: = Fahrtzeit mit Auto/Bus/Zug/Boot/Fahrrad = Flugzeit = Wanderzeit = Ausreiten = Kayaking = Zelten