Top
Expedition: Gletscher, Eisfelder und noch mehr Eis 7Tage/6 Nächte – APASIO
fade
3274
tour-item-template-default,single,single-tour-item,postid-3274,mkd-core-1.2.2,mkdf-social-login-1.3.1,mkdf-tours-1.4.2,voyage-ver-2.0,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1200,mkdf-blog-installed,mkdf-header-standard,mkdf-no-behavior,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-light-header,mkdf-header-style-on-scroll,mkdf-medium-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_non_responsive
 

Expedition: Gletscher, Eisfelder und noch mehr Eis 7Tage/6 Nächte

1

Tag 1: Balmaceda/Coyhaique – Lago General Carrera, Marmorhöhlen – Puerto Guadal ( = 5h; = 2h)

Heute kommen wir am Flughafen von Balmaceda in der Region Aysén im Süden von Chile an und werden von unserem Fahrer in Richtung zweitgrößter See Südamerikas gebracht: dem Lago General Carrera. (Alternativ starten wir unsere Tour von Coyhaique aus.) Auf dem Weg besuchen wir Villa Cerro Castillo mit dem gleichnamigen Berg im Hintergrund und essen zu Mittag in einem typischen Restaurant. Bevor wir in unserer wunderschönen Unterkunft, der Terraluna Lodge, ankommen, entdecken wir die einzigartigen Marmorhöhlen des Sees. Allein der See und seine Farbe machen den Ausflug schon zu etwas Besonderem, die Marmorhöhlen, ausgewaschen durch die Wellen setzen jedoch noch einmal eine Schippe Besonderheit obendrauf. Danach kommen wir in Puerto Guadal an und genießen unsere Willkommensgetränke in der Lodge, am Ufer des Lago General Carreras.

Übernachtung Terraluna Lodge.

(-/M/A)

2

Tag 2: Puerto Guadal – Leones Tal & See, Optional Punta Camello – Leones See ( = 2h; = 2h; = 1h; )

Wir frühstücken mit einem fantastischen Blick auf den Lago Genereal Carrera und brechen bereits früh ins Tal Leones auf. Dort beginnen wir mit unserer Wanderung zum gleichnamigen See, den wir danach mit dem Boot überqueren. Optional können wir zum Lager Punta Camello wandern. Eine sehr schöne und anstrengende Wanderung hinauf in die Wälder und Berge mit ihren felsigen Kanten. Dort oben erwartet uns ein unvergleichliches Panorama auf die umliegenden Gletscher und Berggipfel. Unser Lager schlagen wir am Ufer des Sees auf und genießen den schönen Blick auf den Gletscher Leones.

Übernachtung Zelt.

(F/LB/A)

3

Tag 3: Leones See – Gletscher Leones – Camp Italiano ( = 2h; = 3h; )

Unser Frühstück nehmen wir umgeben von nichts Schönerem als der Natur zu uns und brechen dann unser Lager ab und überqueren den Gletscher Leones in Richtung seines Eisfeldes. Die Landschaft wirkt wie aus einem Traum, wir können kaum glauben, dass wir uns tatsächlich inmitten einer so beeindruckenden Landschaft befinden. Wir erreichen den Teil direkt unter dem Eisfeld und schlagen unser Lager im Camp Italiano auf.

Übernachtung Zelt.

(F/LB/A)

4

Tag 4: Camp Italiano – Eistrekking Gletscher Leones – Camp Italiano ( = 4h; )

Heute nach dem Frühstück erwartet uns die schönste Landschaft, die wir je gesehen haben, laut der Meinung vieler Glücklichen, die dieses Stück Erde erleben durften. Wir steigen hinauf auf das Eisfeld und unser Blick fällt auf dieses riesige außergewöhnliche Plateau mit einer Länge von 110 km und 45 km Breite. Der vielleicht schönste Anblick unseres Lebens, der alle Mühe wett macht. Glücklich und zufrieden kehren wir zum Camp Italiano zurück.

Übernachtung Zelt.

(F/LB/A)

5

Tag 5: Camp Italiano – Sicherheitstag, Optionale Bergbesteigung – Camp Italiano ( )

Unser heutiger Tag stellt praktisch einen Sicherheitstag, um für den Fall von schlechtem Wetter aufzukommen. Wenn wir Glück hatten und das schlechte Wetter umgehen konnten, können wir weiter die Gegend rund um das Camp Italiano erkunden oder auch einen der umliegenden Berge wie den Cerro Cristal erklimmen (optional).

Übernachtung Zelt.

(F/LB/A)

6

Tag 6: Camp Italiano – Puerto Leon, Tal Leones – Puerto Guadal ( = 2h; = 2h; = 1h)

Ein letztes Frühstück in der Natur bevor wir uns auf den Rückweg zu unserer Lodge machen. Wir laufen zurück nach Puerto Leon, überqueren den See und wandern zurück durch das Leones Tal. Von dort werden wir mit dem Transfer zur Terraluna Lodge am schönen General Carrera See gebracht.

Übernachtung Terraluna Lodge.

(F/LB/A)

7

Tag 7: Puerto Guadal – Transfer zum Flughafen Balmaceda/Coyhaique ( = 5h)

Nach unserem Frühstück ist es bereits Zeit für unsere Weiterreise. Mit dem Shuttle werden wir zurück zum Flughafen Balmaceda (oder Coyhaique) gebracht.

(F/-/-)

Inklusive: 6 Übernachtungen in genannten Unterkünften mit Frühstück, 5 Lunchpakete, 1 Mittagessen, 6 Abendessen, zweisprachiger Guide (Englisch/ Spanisch/Deutsch auf Anfrage), Transfer, alle genannten Aktivitäten, alle Einrichtungen der Terraluna Lodge (Hot Tub, Sauna, Mountainbike, Tretboot etc.), Camping Ausrüstung komplett, Seile, Schlitten, Schneeschuhe, Schaufeln, Sicherheitsausrüstung, GPS-System, Rettungswesten, Eintrittsgelder Nationalparks etc.   Mitzubringen: Sonnencreme, Sonnenbrille, Wind- und Regenjacke, Kamera, bequeme Sportschuhe, Hut, Wanderschuhe, Parkas, Mütze, Handschuhe, Wasserflasche, Schlafsack, großer Rucksack (90-120l), Kleidung für nasses und kaltes Wetter, Skibrille, Skiunterwäsche, Bergsteigerausrüstung, Skistöcke, Eispickel (vor Reise Packliste mit Veranstalter absprechen)   Empfehlungen/Hinweise: Diese Tour startet jeden Dienstag von November bis April (SIB). Der Hinflug sollte vor 12 Uhr in Balmaceda ankommen. Und der Rückflug nach 15 Uhr von Balmaceda starten. Bitte beachten, dass es in Puerto Guadal keinen Geldautomaten gibt, deswegen muss ausreichend Bargeld mitgenommen werden. Bitte beachten, dass diese Expedition ein gewisses körperliches Fitnesslevel voraussetzt und wetterabhängig abgeändert werden kann. Die optionalen Ausflüge zum Punta Camello an Tag 2 und die Bergbesteigungen an Tag 5 müssen extra hinzugebucht werden.