Top
Natur pur inmitten der Araukarien-Bäume – 7 Tage/6 Nächte – APASIO
fade
4045
tour-item-template-default,single,single-tour-item,postid-4045,mkd-core-1.2.2,mkdf-social-login-1.3.1,mkdf-tours-1.4.2,voyage-ver-2.0,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1200,mkdf-blog-installed,mkdf-header-standard,mkdf-no-behavior,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-light-header,mkdf-header-style-on-scroll,mkdf-large-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_non_responsive
 

Natur pur inmitten der Araukarien-Bäume – 7 Tage/6 Nächte

1

Tag 1: Flughafen Puerto Montt – Temuco ( = 4h)

Angekommen am Flughafen in Puerto Montt nehmen wir unseren Mietwagen entgegen, schnallen uns an und machen uns auf in Richtung Temuco, das ca. 4 Stunden nördlich von Puerto Montt liegt. Wir starten in der Seenregion Chiles, fahren vorbei am schönen Llanquihue See und weiter in die Fluss Region Chiles, in der das sehr deutsche Ort Valdivia liegt. Von dort geht es weiter in die Araukanien-Region und zu unserem Ziel heute, Temuco. Temuco hat vieles zu bieten, so dass wir, je nach Ankunftszeit, noch sein Zentrum mit den vielen Museen und dem schönen Markt besuchen können.

Übernachtung Hotel La Frontera.

(-/-/-)

2

Tag 2: Temuco – Malalcahuello ( = 1,75h)

Nach unserem Frühstück machen wir uns auf in die Natur, die unser Hauptziel der Reise ist. Gleich in Temuco können wir das Naturdenkmal Cerro Ñielol besuchen und von seiner Spitze auf die Stadt und ihre Umgebung runterblicken. Auf dem Weg ins kleine Dorf Malalcahuello in dessen Nähe unsere Outdoor-Unterkunft mit schweizerischen Wurzeln liegt, freuen wir uns wie die kleinen Kinder auf die spannenden Tage in der Natur die uns erwarten. Der Name der Region Araucanía stammt von dem Baum Araukarie, dem chilenischen Nationalbaum, ab, der aus der Region stammt, an einen Regenschirm erinnert und als Naturdenkmal ausgezeichnet wurde. Angekommen in der Lodge können wir je nach Lust und Laune eine der vielen Angebote wie Thermalbäder, Pferdereiten oder Vogelbeobachtungen wahrnehmen oder bereits mit einer Wanderung im nahen gelegenen Naturschutzgebiet Malalcahuello starten, das zu Fuß von unserer Unterkunft zu erreichen ist.

Übernachtung Suizandina Lodge.

(F/-/-)

3

Tag 3: Malalcahuello

Wir frühstücken gemütlich in der Lodge und brechen auf in einen spannenden Tag. Es wird schwer sich zwischen den vielen fantastischen Möglichkeiten zu entscheiden. Zum einen wartet der noch recht unbekannte Tolhuaco Nationalpark mit seinen Lagunen und Wasserfällen darauf von uns entdeckt zu werden, zum anderen können wir bei einer 6-Stunden Wanderung zur Sierra Nevada viele Araukarien-Bäume und Vulkane bestaunen. Ebenso kann der Hausvulkan Lonquimay bestiegen werden; einen lokalen Bergführer kann uns die Lodge bereitstellen. Bei klarer Sicht können wir vom Gipfel aus 14 weitere Vulkane sehen – ein unvergesslicher Moment. Wer mehr auf Entspannung steht, kann sich in den vielen natürlich heißen Quellen in der Umgebung der Lodge nach einer anstrengenden Wanderung entspannen und so den Tag perfekt ausklingen lassen.

Übernachtung Suizandina Lodge.

(F/-/-)

4

Tag 4: Malalcahuello – Melipeuco ( = 2,5h)

Heute müssen wir die schöne Suizandina Lodge bereits verlassen, um weiter Richtung Süden zu ziehen und die einzigartige Ecoglamping Lodge Llaimadomo südlich vom Llaima Vulkan zu beziehen. Der Weg führt uns direkt durch den schönen Conguillío Nationalpark, vorbei an der Captren Lagune mit seinem Unterwasserwald und immer mit dem Blick auf den herausragenden Vulkan Llaima. Heute können wir den Conguillío Park in aller Ruhe entdecken oder auch an einer der vielen spannenden Aktivitäten der Unterkunft teilnehmen. Dazu gehören neben den Wanderungen ebenso Mountainbike-Touren oder Reitausflüge.

Übernachtung Llaimadomo Lodge.

(F/-/-)

5

Tag 5: Melipeuco

Der heutige Tag steht uns komplett zur Verfügung die Natur in der südlichen Araukanien-Region kennen zu lernen. Wir haben die Möglichkeit in Richtung Argentinien ins Naturschutzgebiet Alto Bio Bio zu fahren und seine vielen Seen und Wasserfälle zu entdecken. In nächster Nähe zur Lodge befindet sich das Naturschutzgebiet China Muerta, das uns mit seinen vielzähligen Araukarien-Bäumen verzaubert. Wer auf mehr Abenteuer steht, sollte unbedingt den Gletscher-Vulkan Nevados de Sollipulli besteigen. Es ist eine anstrengende Ganztageswanderung, die zwischen 8 und 11 Stunden dauert, je nach dem ob man den südlichen oder nördlichen Gipfel besteigen möchte. Dafür wird man mit einem atemberaubenden Blick über den Gletscher, der sich in der Caldera des alten Vulkans befindet. Die Unterkunft kann uns einen lokalen Guide besorgen und uns weitere Informationen über die Wanderung geben. Wer sich dazu entscheidet, wird nicht enttäuscht werden.

Übernachtung Llaimadomo Lodge.

(F/-/-)

6

Tag 6: Melipeuco – Temuco ( = 1,5h)

Nach unserem letzten Frühstück in der fabelhaften Unterkunft machen wir uns auf den Rückweg in Richtung Zivilisation in die Stadt Temuco. Für lange Zeit folgen wir dem Fluss Allipén und gelangen schließlich nach Temuco. Dort können wir noch ein bisschen durch die Straßen von Temuco schlendern oder noch mal an die Küste nach Puerta Saavedra fahren. Am Abend können wir mit einem Cocktail auf die gerade erlebten unvergesslichen Tage anstoßen.

Übernachtung Hotel La Frontera*.

(F/-/-)

7

Tag 7: Temuco – Rückgabe am Flughafen ( = 0,5h)

Wir frühstücken in unserer Unterkunft und fahren anschließend zum Flughafen in der Nähe von Temuco gebracht, um unseren Mietwagen zurück zu geben und uns in den Flieger zu unserem nächsten Ziel zu setzen. (F/-/-)

6 Übernachtungen in genannten Unterkünften mit Frühstück, Mietwagen**

Mitzubringen: Sonnencreme, Sonnenbrille, Windjacke, warme Klamotten, Regenjacke, Kamera, bequeme Sportschuhe, Hut, Badesachen, Handtuch, Wanderschuhe, Handschuhe, Mütze, je nach Vorhaben: Wanderausrüstung

Empfehlungen/Hinweise: Dies ist eine Selbstfahrertour. Sie enthält lediglich die Unterkünfte und genannte Mahlzeiten sowie den Mietwagen. Die genannten Ausflüge sind Empfehlungen, die unternommen werden können, aber nicht müssen. Eintrittsgelder sind nicht enthalten.

* Im Hotel La Frontera kann kostenlos zwischen 20 Uhr abends und 9 Uhr morgens geparkt werden.

** Mietwagen-Details: Kategorie B, C oder D je nach Personenanzahl (B: Für 4 Personen / 5‐türer, Kofferraum: Ein mittlerer Koffer, Motor 1.3 / Kraftstoffverbrauch ca. 7l/100 KM, ABS / 2 Airbag / Elektr. Fensterheber /Zentralverriegelung, Klimaanlage) (C: Für 5 Personen / 4‐türer, Kofferraum: 1XKlein, 1X Mittel, 1X Großer Koffer, Motor 1.4 / Kraftstoffverbrauch ca. 8l/100 KM, Airbag / Elektr. Fensterheber / Zentralverriegelung, Klimaanlage) (D: Für 5 Personen / 5‐türer, Kofferraum: 2X Mittel, 2X Großer Koffer, Motor 2.0 / Kraftstoffverbrauch ca. 10l/100 KM, 3 Airbag / ABS / Elektr. Fensterheber /Zentralverriegelung, Klimaanlage) Es besteht die Möglichkeit auf einen Allrad-Jeep upzugraden.

Es wird immer nur die Kategorie bestätigt, nicht ein bestimmtes Fahrzeugmodell. Zusatzfahrer können kostenlos hinzugefügt werden bei Anmietung. Der Tarif enthält Vollkasko mit 400.000 CLP Selbstbeteiligung und Haftpflichtversicherung.

Voraussetzungen: Fahrer: min. 22 Jahre alt und im Besitz eines Führerscheins für min. 2 Jahre (Der nationale deutsche Führerschein ist ausreichend). Kautions-Höhe: Je nach Kategorie (minimale Deckungssumme der Kreditkarte sollte 400.000 CLP betragen). Kautions-Hinterlegung: Kreditkarten-Voucher, unterschrieben, blanko (ohne Betrag). Die Kreditkartendaten müssen im Vorfeld übermittelt werden, um die Garantie zu blockieren. Ein Grenzübertritt nach Bolivien oder Peru ist nicht gestattet. Wer nach Argentinien fahren möchte, muss dies im Vorfeld beantragen, um die Papiere für den Grenzübertritt zu bekommen und zu bezahlen.

  Legende: = Fahrtzeit mit Auto/Bus/Zug/Boot/Fahrrad = Flugzeit = Wanderzeit = Ausreiten = Kajaking = Zelten F= Frühstück; M= Mittagessen; LB= Lunchbox; S= Snack; A= Abendessen